no-img

EngineMaster inspex: Brennraumendoskopie mit erweiterter Quantifizierung

LaVision’s EngineMaster inspex Endoskopie-Kamerasysteme werden erfolgreich zur innermotorischen Spray- und Verbrennungsanalyse in seriennahen Motoren eingesetzt.
Die Systemkomponenten bestehen aus einer hochauflösenden Farbkamera mit Endoskop, endoskopische Spray- und Hintergrund Konturbeleuchtung, Motordichteinsätze, der universellen Synchronisations-Schnittstelle PTU X und der bewährten Systemsoftware DaVis zur Aufnahme, Auswertung und Visualisierung.
Zusammen mit der Druckindizierung verknüpft die Brennraumendoskopie Motorkenndaten und Emissionen mit ursächlichen Brennraumvorgängen wie z. B. der Vorentflammung, Wandbenetzung und Rußbildung.

no-img
Anwendungen
  • Einspritzung und Sprayausbreitung, Wandbenetzung
  • Zündung, Vorentflammung (Klopfen), Flammenausbreitung
  • Rußbildung und Temperatur
Systemspezifikationen
  • Indiziergrößen: kL-Faktor für Ruß, Brennraumtemperatur,
  • Flammengeschwindigkeit 
  • Echtzeit-Visualisierung komlpetter Motorzyklen
  • kurbelwinkelsynchrone (High Speed) Aufnahmen
  • Motoradaption inklusive Motordichthülsen für Endoskope
no-img
no-img
 

Erweiterte Bildverarbeitung und Quantifizierung

EngineMaster inspex bietet nicht nur inner-zylindrische Visualisierung. Durch den Einsatz der umfangreichen Analysepakete in der DaVis Software können aus den Endoskopaufnahmen zusätzlich quantitative Information extrahiert werden, wie z.B. Kraftstoffspray-Geometriedaten, Flammenausbreitungsgeschwindigkeit sowie Rußtemperatur und –konzentration.

           Spray Geometriedaten                          Temperatur und KL-Wert mittels Rußpyromtrie                    Flammenausbreitung